4. Dezember 2018

🌟 Adventskalender Tag 04

Advent, Advent, ein Schweinchen rennt,
geschlachtet soll es zum Feste werden,
es flieht in den Wald, es will noch nicht sterben.
Den Schwanz und den Hoden habt ihr mir schon genommen,
jetzt soll ich in den Kochtopf kommen?

Habt Erbarmen mit mir, ich bringe Euch doch Glück –
Das Schweinchen wird auf seiner Flucht vor Angst fast verrückt.
Es rennt und rennt und macht kaum eine Rast,
das Laufen fällt ihm schwer,
denn es wurde nicht trainiert in der Schweinemast.

Auf seiner Flucht kommt es zu einem Hof,
hier sind so viele Tiere, was ist das bloß?
Alte Pferde, Schafe und schnatternde Gänse in fröhlicher Rund.
Wo bin ich hier, das Schweinchen traut seinen Augen kaum.
Ist hier das Paradies? Nein, sprach ein alter Hund,
hier ist eine Arche, und alle Tiere sind willkommen, es ist kein Traum

Komm zu uns und ruh dich aus, bald kommt auch zu uns der Nikolaus.
Das Schweinchen kann sein Glück kaum fassen
und nimmt die Einladung dankend an.

Wenn die Menschen mich jetzt nicht schlachten, was essen sie dann?
Der Hund lächelt und sprach: Gemüse, Körner und Salate, so wie wir.
Das wär die Lösung für uns alle seufzte das glückliche Schweinetier.

 

Der Tierschutzverein hat mehrere Jahre die Minischweine Sven und Franz versorgt. Sie wurden nach privaten Problemen einfach unversorgt zurückgelassen. Jetzt haben die Schweine ein gutes Zuhause.